Festliche Cake Pops

Festliche Cake Pops

Diese leckeren Cake Pops sind ein super Gastgeschenk für eure Party oder bei einem Besuch bei Freunden. Sie sind leicht gemacht und man kann sie nett dekorieren. Egal ob ihr sie für Erwachsene oder für Kinder zubereiten möchtet, kann man wunderbar bei den Geschmacksrichtungen variieren.

Vor einigen Wochen hatten wir den WDR bei uns zu Besuch und ich durfte meine Cake Pops vorstellen. Über die Anfrage habe ich mich riesig gefreut und ich war im Vorfeld wirklich aufgeregt. Am Ende hat der Tag unheimlich viel Spaß gemacht und das Ergebnis des Beitrages ist einfach toll geworden 🙂

Den Beitrag findet ihr hier: WDR Beitrag Cake Pops

Die selbstgemachten Cake Pops sind von Innen schön fluffig und durch die Flüssigkeiten saftig. Das Schöne bei dieser Art von Cake Pops ist, dass ihr keinerlei spezielle Utensilien für das Backen braucht. Ihr könnt direkt loslegen und braucht keinen speziellen Cake Pop Maker oder einen Ständer. Ich freue mich natürlich wieder sehr, wenn ihr mir Fotos von euren selbstgestalteten Cake Pops zusendet.

Festliche Cakepops

Arbeitszeit 3 Stunden
Portionen 30 Stück

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 115 g Butter
  • 2 Eier Größe M
  • 1 Vanilleschote
  • Orangensaft
  • Amaretto
  • Kuvertüre nach Wahl
  • Deko-Streusel
  • Cake-Pop-Stiele

Anleitungen

  1. Teig: Die Zutaten nach und nach miteinander zu einem glatten Teig verrühren und in eine gefettete Springform (26 cm) geben. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad Umluft auf der untersten Schiene etwa 30 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen und in zwei Hälften teilen. Beide Hälften nun mit den Händen in zwei Schüsseln fein zerbröseln. Die Brösel in der einen Schüssel mit Orangensaft tränken und verkneten. Beim Kneten immer wieder die Konsistenz testen und gegebenfalls nach und nach noch etwas Saft hinzufügen. In der zweiten Schüssel mit dem Amaretto geht ihr genauso vor.

  2. Die Kuvertüre über einem Wasserbad verflüssigen. Mit den Cake-Pop-Stielen ein kleines Loch in jede Kugel stechen. Dann zunächst den Stiel am oberen Ende in die Kuvertüre tauchen und in eine Teigkugel stecken. Die Teigkugeln mit Stiel kurz im Kühlschrank kalt stellen, damit die Schokolade am Stiel fest wird und die Teigkugeln besser haften. Nun die Teigkugel komplett in die Kuvertüre tauchen. Den Stiel über der flüssigen Schokolade ein wenig drehen, damit überschüssige Kuvertüre abtropfen kann. Nun könnt ihr eure Cakpe Pops mit Streuseln und Deko verzieren.

Meine Tipps:

  • Einfach eine Tasse mit Zucker befüllen und die Cake Pops darin platzieren. Ist nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ 🙂
  • Es müssen nicht nur Kugeln sein. Ihr könnt auch Motive ausprobieren oder mit Zuckerguss farblich gestalten. Hierzu findet ihr im Internet oder auf Pinterest super Ideen

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und kommt gut in das neue Jahr 2018 🙂

Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.