Schnelles Hähnchencurry

Schnelles Hähnchencurry

Appetit auf ein richtig schmackhaftes Curry mit Hähnchen, Kokosmilch, Paprika und einem bunten Mix aus Gewürzen? Dann ist mein schnelles Hähnchencurry genau richtig. Das Rezept ist schnell zubereitet und perfekt als spontanes Gericht nach dem Feierabend.

Ein richtig leckeres und aromatisches Curry braucht einfach seine Zeit. Das Fleisch muss über Nacht in einer Marinade eingelegt werden und es muss mehrere Stunden köcheln, damit das Fleisch schön zart wird. Ebenso muss es schön scharf sein, sonst lohnt es sich gar nicht erst ein Curry zu kochen. Mein schnelles Hähnchencurry ist da wesentlich fixer zubereitet und mindestens genauso aromatisch.

Schnelles Hähnchencurry

Schnell zubereitet und super lecker und aromatisch

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Stückchen frischer Ingwer (nach Belieben)
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL rote Currypaste
  • 1 rote Chilischote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 rote Paprika
  • Olivenöl
  • 250 g Basmatireis
  • Frische Petersilie

Anleitungen

  1. Das Hähnchenbrustfilet unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden.Die Hähnchenstücke in eine große Schüssel geben und den Joghurt sowie das Tomatenmark hinzugeben und miteinander vermengen. Die Gewürze nach und nach hinzugeben und alles gut miteinander vermischen.

  2. Die Zwiebel in feine Stückchen schneiden, ebenso wie die rote Paprikaschote und die Chili. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln und Chili darin andünsten. Wenn beides glasig angebraten ist könnt ihr die Paprikastückchen hinzugeben und diese ebenfalls anbraten.

  3. Als nächstes gebt ihr das marinierte Hähnchenfilet aus der Schüssel mit in den Topf. Bratet alles langsam an und rührt zwischenzeitig immer wieder um. Wenn alles gut angebraten ist gebt ihr die Kokosmilch hinzu und lasst diese mit dem Hähnchen köcheln.

  4. Während euer Curry köchelt könnt ihr den Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten. Das Curry gemeinsam mit dem Reis und frischer Petersilie servieren.

Meine Tipps:

  • Ich selbst spiele gerne mit den einzelnen Gewürzen und teste mich an eine bestimmte Geschmacksrichtung heran. Wenn ihr es lieber etwas schärfer mögt, dann gebt einfach etwas mehr Chilipulver hinzu oder eine zusätzliche Chilischote (Achtung, könnte scharf werden!) Ebenso empfehle ich es euch bei den anderen Gewürzen und zwischendurch immer wieder abschmecken.
  • Ihr möchtet den Reis nicht so langweilig auf dem Teller platzieren? Nehmt euch eine kleine Tasse und gebt den fertig gekochten Basmatireis mit einem Esslöffel in die Tasse. Den Reis immer wieder mit dem Löffel andrücken, bis die Tasse gefüllt ist. Nun einfach auf den Teller stürzen und die Tasse vorsichtig lösen. Schon habt ihr einen schön und sauber angerichteten Reis.

Nun wünsche ich euch ganz viel Freude bei meinem schnellen Hähnchencurry 🙂

Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.