Schokoladenmännchen

Schokoladenmännchen

Die kleinen Schokoladenmännchen eröffnen heute offiziell die Weihnachtssaison auf dem Blog. In den nächsten Wochen erwarten euch viele neue Rezepte und ein kleiner Adventskalender. Sechs Türchen öffnen sich für euch jeweils an den Adventssonntagen, Nikolaus und Heiligabend. Hinter den Türchen verbergen sich kleine und große Überraschungen rund um das Thema „Genuss & Küche“.

6 Tage – 6 Überraschungen

Wer kennt es nicht? Als Kind konnte man es kaum erwarten die Türchen des Adventskalenders öffnen zu dürfen. Es ließ die Vorfreude auf die Bescherung an Heiligabend nochmal zusätzlich steigen. Ich hatte einen bestickten Kalender (Handgemacht von meiner Oma) mit kleinen Säckchen dran. Am Abend vor Nikolaus stellten wir unsere Stiefel vor die Kinderzimmertür und warteten gespannt auf den nächsten Morgen. Jedes Jahr nahm ich mir aufs Neue vor, den Nikolaus in der Nacht zu überraschen, bis ich irgendwann vor Müdigkeit eingeschlafen bin.

 

Um euch in diesem Jahr eine Freude zu machen, gibt es einen kleinen Adventskalender mit sechs Türchen, hinter denen sich sechs Überraschungen befinden. Ich möchte euch eine kleine Freude bereiten und Danke sagen.

Danke für eure lieben Worte und euer Verständnis,

  • wenn ich mal wieder an dem Instagram-Algorithmus verzweifelt bin
  • wenn es mal nicht so viele Rezepte auf dem Blog gibt

Danke für eure Unterstützung und Treue,

  • denn ohne euch, gäbe es meinen Blog wahrscheinlich gar nicht
  • denn nur mit euch, ist mein allerliebstes Herzensprojekt möglich

 

Das erste Türchen des Adventskalenders öffnet sich am 1. Advent für euch

 

Schokoladenmännchen

Diese schokoladigen Wegbegleiter sind zum Anbeißen.
Keyword Lebkuchenmann, Schokoladenmännchen, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsplätzchen
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 40 Männchen

Zutaten

  • 400 g Weizenmehl
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 175 g Butter
  • 30 g Vollmilch-Schokolade
  • 2 EL Kakao zum Backen
  • 3 Eier Größe M
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver

Anleitungen

  1. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln in eine große Rührschüssel geben. Das Backpulver, den Vanillezucker, den Zucker und den Kakao zum Backen ebenfalls in die Schüssel geben und alle Zutaten miteinander vermengen. Die Eier hinzugeben und mit einem Handrührgerät in die anderen Zutaten einrühren. Hier eignen sich am besten die Knetharken.

  2. Die Butter in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen lassen. Währenddessen die Schokolade hacken und in die geschmolzene Butter geben. Beides so lange umrühren, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind und die Masse glatt ist. Diese dann in die Rührschüssel geben und alles mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

  3. Den Backofen auf 200°C / Umluft vorheizen. Den Teig mit den Händen zu einer Teigkugel verkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche und einem Nudelholz ausrollen. Wenn die Kugel zu groß ist könnt ihr sie auch in mehrere kleine Kugeln aufteilen und diese nach und nach ausrollen. Nun die Lebkuchen-Männchen mit einer Form ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  4. Die Männchen auf mittlerer Schiene für ca. 6-8 Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Ofen und je nach dicke eurer Schokoladen-Männchen. Nach dem Backen müssen die Männchen kurz abkühlen und können dann an den Füßen und Armen sowie an den Knöpfen und Augen mit flüssiger Vollmilchschokolade bestrichen werden.

Meine Tipps:

  • Achtet auf jeden Fall auf die Backzeit. Je dünner ihr eure Männchen ausgestochen habt, desto schneller sind sie fertig
  • Auch wenn eure Männchen noch etwas weich aus dem Backofen kommen, werden sie beim Abkühlen härter
  • Zum Bestreichen der flüssigen Schokolade eignet sich ein kleiner Pinsel sehr gut. So könnt ihr auch die feinen Details perfekt in Szene setzen

 

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die Weihnachtszeit, viele besinnliche Stunden und kuschelige Momente. Lasst euch nicht von dem Trubel und der Hektik um euch herum anstecken 🙂

Eure Genevieve

 

Hier findet ihr meine liebsten Ausstechformen:

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.