Hühnersuppe

Hühnersuppe

Es geht einfach nichts über eine selbstgekochte Hühnersuppe um bei einer Erkältung wieder fit zu werden. Sie wärmt von Innen und gibt dem Körper wieder Kraft.

Jeder macht sie etwas anders und doch hilft sie uns allen. Wer kein großer Fan von klaren Suppen ist, der gibt einfach etwas mehr Einlage hinzu. So habe ich mich bei der Suppe für Eierstich und Muschelnudeln entschieden. Ihr könnt auch kleine Klößchen beigeben oder die Nudeln mit Reis ersetzen.

Ihr könnt die Hühnersuppe auch direkt in einer größeren Menge kochen und euch dann etwas einfrieren. Wenn ihr euch dann mal wirklich nicht gut fühlt braucht ihr nichts schnippeln und zubereiten, sondern ihr braucht die Suppe nur auftauen.

Schon gewusst?

  • Hühnersuppe wurde schon von den alten Ägyptern als Mittel gegen Erkältungen verwendet
  • Im 10. Jahrhundert beschrieb der persische Arzt Avicenna in seinen Werken die positive Wirkung von Hühnersuppe
  • Das Schlürfen heißer Suppe hat eine abschwellende Wirkung auf Schleimhäute

Hühnersuppe

Reichhaltige Hühnersuppe wie von Oma

Gericht Soup
Keyword Hühnersuppe
Arbeitszeit 1 minute
Portionen 8 Personen

Zutaten

  • 3 Hähnchenkeulen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2 Gläser Gemüsefond
  • 1 Packung Eierstich
  • 5-6 Handvoll Muschelnudeln für Suppe
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Die Hähnchenkeulen mit etwas Küchenpapier abtupfen und in einen großen Kochtopf legen. Den Topf soweit mit Wasser füllen, dass die Keulen komplett bedeckt sind. Die Keulen in dem Wasser für ca. 1 Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  2. Während die Hähnchenkeulen köcheln könnt ihr das Suppengrün bereits vorbereiten. Hierzu die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden, den Porree in feine Ringe schneiden und den Sellerie klein würfeln. Die Zwiebel würfelt ihr ebenfalls ganz fein. Nun erhitzt ihr etwas Olivenöl in einem separaten Topf und dünstet die Zwiebelwürfel leicht an. Als nächstes gebt ihr euer geschnittenes Suppengrün hinzu und bratet alles kurz und leicht an. Zuletzt gebt ihr den Gemüsefond bei und köchelt alles bei schwacher Hitze.
  3. Nachdem euer Hähnchen einige Zeit im Wasser gekocht hat holt ihr die Hähnchenkeulen mit einer Schöpfkelle aus dem Topf. Lasst sie kurz abkühlen und entfernt dann die Haut, bevor ihr das Fleisch locker vom Knochen abzupft. Den Schaum auf dem verbleibenden Wasser schöpft ihr ab und gebt euer gezupftes Fleisch wieder hinzu. Das Gemüse mit dem Gemüsefond aus dem zweiten Topf gießt ihr nun in den großen Topf mit eurem Hähnchenfleisch.
  4. Den Eierstich schneidet ihr in eure gewünschte Größe und gebt ihn genauso wie die Muschelnudeln in eure Suppe. Lasst die Suppe nun noch ca. 20 Minuten auf schwacher bis mittlerer Hitze (Je nach Herd) köcheln.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Zubereiten und keine Chance der Erkältung 🙂

Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.