Mascarpone-Creme mit Schokolade und karamellisiertem Kürbis

Mascarpone-Creme mit Schokolade und karamellisiertem Kürbis

Süße Schokoladencreme mit Mascarpone und karamellisiertem Kürbis. Eine leckere Idee für ein saisonales Dessert zu Halloween und für herbstliche Gerichte. Das Rezept ist einfach zubereitet und ein Genuss für die ganze Familie.

[Werbung] Mit Kürbis kann man nicht nur herzhafte Rezepte wie Suppen, Pasta und Currys zubereiten. In Kombination mit süßem Honig lassen sich Kürbiswürfel ganz einfach karamellisieren und für süße Speisen verwenden. Ob ihr ihn in Würfeln als Dessert schichtet oder sogar als Creme püriert könnt ihr nach Belieben entscheiden.

Die Kombination aus Schokoladen-Mascarpone-Creme und süßen Kürbiswürfeln ist ein saisonales Dessert, was ihr natürlich den gesamten Herbst servieren könnt. Es lässt sich sehr gut vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Wer sein Dessert passend zu Halloween anrichten möchte, kann den Tisch mit einer selbst gestalteten Deko herrichten. Hierzu eignet sich ein ausgehüllter Kürbis mit Gesicht besonders gut. Die obere Hälfte des Kürbisses mit einem scharfen Messer vorsichtig abtrennen, sodass eine Art Deckel entsteht. Den Kürbis nun mit einem Löffel aushüllen. Das Gesicht könnt ihr mit einem Stift aufmalen und mit einem kleinen Messer entlang der Linien ausschneiden. Mit einem kleinen Teelicht könnt ihr euren gruseligen Kürbis dann zum Leuchten bringen.

Mascarpone-Creme mit Schokolade und karamellisiertem Kürbis

Zutaten für 6-8 kleine Gläser

  • 200g Hokkaido-Kürbis
  • 100g myChoco Mandel-Honig-Meersalz
  • 500g Magerquark
  • 50g Zucker
  • 80g Mascarpone
  • 20ml Milch
  • 2-3 EL flüssiger Honig (Alternativ Agavendicksaft)
  • Etwas Butter
  • Frische Salbeiblätter zur Dekoration

Den Kürbis vorsichtig in kleine Würfel schneiden. Etwas Butter in eine Pfanne geben und die Kürbiswürfel darin anbraten. Den Honig hinzugeben, alles leicht karamellisieren und danach abkühlen lassen.

Den Magerquark mit der Mascarpone und der Milch zu einer glatten Creme verrühren. Hierzu entweder einen einfachen Schneebesen oder die Küchenmaschine verwenden. Die Schokolade fein hacken und im Wasserbad schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen und mit dem Zucker in die Creme einrühren.

Die Schokoladencreme nun in Schichten mit dem karamellisierten Kürbis in Gläsern anrichten und mit frischem Salbei dekorieren.

Hier geht es zu der Mandel-Honig-Meersalz-Schokolade von myChoco.

Meine Tipps:

  • Der Hokkaido kann direkt mit der Schale verarbeitet werden. Während der Zubereitung wird diese weich. So spart ihr euch das mühevolle und aufwendige Entfernen der Schale
  • Mit Hilfe eines Spritzbeutels oder eines langen Löffels könnt ihr die einzelnen Schichten sauber in die Gläser einfüllen
  • Die Kürbiswürfel lassen sich sehr gut vorbereiten und einfrieren. Wenn ihr keinen ganzen Kürbis verarbeiten müsst. Einfach den ganzen Hokkaido würfeln und die Menge für das Dessert abnehmen. Den Rest in kleine Gefrierbeutel füllen, mit Datum und Inhalt beschriften und einfrieren

Ich wünsche Euch ein schönes Halloween-Fest. Eure Genevieve 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.