Mini-Tartelettes mit Früchten

Mini-Tartelettes mit Früchten

Wer genießt sie nicht gerne? Kleine Gebäcke mit frischen Früchten und einer cremigen Füllung. Diese kleinen Tartelettes überzeugen nicht nur durch ihre Optik, sondern überraschen zusätzlich mit einer herrlichen Karamell-Note.

[Werbung] Die bekannte Tarte ist ein Kuchen aus der französischen Küche. Dieser wird mit einem klassischen Mürbeteig zubereitet und kommt in spezielle Tarte-Formen. Die kleine Variante sind die Tartelettes, welche als süße Küchlein auch bei uns sehr beliebt sind. Der Mürbeteig wird in der Regel klassisch und relativ geschmacksneutral gehalten. Die cremige Füllung sowie die fruchtige Dekoration geben den kleinen Küchlein am Ende den Geschmack.

Bei diesem Rezept habe ich den Mürbeteig bereits mit flüssiger Karamell-Meersalz-Schokolade verknetet. Die Creme hat natürlich auch eine Karamell-Schoko-Note bekommen. In Kombination mit euren Lieblingsfrüchten sind sie an schönen Sommertagen ein schönes Dessert bei Kaffee und Tee im Garten oder auf dem Balkon.

Hier könnt ihr die Karamell-Meersalz-Schokolade von myChoco bestellen.

Meine Tipps

  • Die Mini-Tartelettes könnt ihr euch sofort schmecken lassen. Noch besser schmecken sie nach ein paar Stunden im Kühlschrank. Die fluffige Creme wird etwas fester und schmeckt noch besser in Kombination mit dem Teig
  • Wer es lieber noch süßer mag, kann die Creme mit etwas Zucker oder Puderzucker nach Belieben abschmecken. Mir persönlich reicht allerdings in der Creme die bereits vorhandene Süße durch die Schokolade und das Karamell
  • Sollte der Teig beim Backen in die Höhe gehen, einfach ein paar trockene Kichererbsen in die Förmchen geben. So wird der Teig stabilisiert und geht nicht hoch
  • Für einen schönen Rand empfiehlt es sich, den Teig mit einem Messer entlang abzuschneiden. Am besten setzt ihr das Messer an und schneidet von eurem Körper weg
  • Nach Belieben könnt ihr die Tartelettes auch mit anderen saisonalen Früchten dekorieren und kombinieren

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Backen. Eure Genevieve


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.