Ofenfrische Schokobrötchen

Ofenfrische Schokobrötchen

Die Küche duftet herrlich nach frischem Gebäck und die noch warmen Schokobrötchen kühlen auf dem Küchengitter ab. Frisch aus dem Ofen und noch warm sind diese Schokobrötchen bereits ein Genuss. Der fluffige Teig und die kleinen Stücke der Zartbitterschokolade passen perfekt zusammen.

[Werbung] Schokobrötchen zählen zu den Klassikern, die bei jedem Ausflug eingepackt werden. Sie sind das Gegenstück zum Rosinenbrötchen und die perfekte Stärkung zu jeder Tageszeit. In der Familie schmecken sie in der Regel jedem – ob jung oder alt. Da liegt es nicht fern diesen Klassiker auch als Rezept mit der Zartbitterschokolade von myChoco auszuprobieren.

Frisch zubereitet halten sie sich mit entsprechender Lagerung mehrere Tage. So kann man sie sehr gut vorbereiten und für die Arbeit, den Kindergarten und für Ausflüge zur Stärkung als Proviant einpacken. Wer es mag, kann sie aufschneiden und zusätzlich mit Butter genießen. Der Teig für die Brötchen lässt sich wunderbar verarbeiten und klebt nicht. Wie jede Art von Hefeteig benötigt auch dieser seine Ruhezeit, um ordentlich aufgehen zu können. Hier benötigt ihr etwas Geduld, um am Ende fluffige Schokobrötchen zu bekommen.

Meine Tipps:

  • Gebt dem Teig ausreichend Zeit zu ruhen und aufzugehen. So werden eure Schokobrötchen schön leicht und fluffig
  • Den Teig nach der Zugabe der Schokostückchen nicht mehr zu lange kneten, da diese sonst durch die Körperwärme schmelzen
  • Für die Optik könnt ihr noch ein paar Schokostückchen nach dem Formen der Teigkugeln von Oben in den Teig eindrücken

Ich wünsche Euch viel Freude mit diesem Rezept. Eure Genevieve


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.