Schokoladiges Porridge

Schokoladiges Porridge

[Werbung] Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Perfekt gestärkt beginnt ihr den Morgen mit einem schokoladigen Porridge mit fruchtiger Banane. Darauf freue ich mich immer schon am Abend.

Für ein reichhaltiges und gutes Frühstück habe ich mir in der Vergangenheit selten Zeit genommen. Oft habe ich erst im Laufe des Vormittags am Schreibtisch ein Brot gegessen, oder es auch einfach mal zeitlich nicht geschafft. Das Mittagessen war da oft die erste Mahlzeit am Tag. Mittlerweile nehme ich mir die Zeit ein Frühstück vorzubereiten, wo ich mich schon am Abend drauf freuen kann. Es gibt jeden Tag etwas anderes zum Frühstück, um eine bunte Abwechslung zu haben. Unter anderem bereite ich mir dieses schokoladige Porridge zu und variiere das Obst. Anstelle der Banane schneide ich mir auch mal einen Apfel klein oder nehme zur aktuellen Saison frische Erdbeeren.

Das Porridge lässt sich auch wunderbar am Vorabend zubereiten. Hierzu gebt ihr alle Zutaten zusammen und lasst sie über Nacht im Kühlschrank quellen. Die Schokolade dann aber am besten vorher schmelzen, etwas abkühlen lassen und unterrühren. So erwartet euch am frühen Morgen bereits das fertig vorbereitete Frühstück. Schmeckt genau so gut wie ein warmes Porridge.

Die Kaffee-Nuss-Schokolade von myChoco bekommt ihr: hier

Was ist Porridge eigentlich überhaupt?

Porridge ist ein anderer Begriff für Haferbrei oder wird auch Oatmeal genannt. Er besteht aus Haferflocken und Flüssigkeit, wie Milch oder Wasser. In der Regel wird es auch immer warm gegessen. Es macht ordentlich satt und stärkt uns für den gesamten Tag.

Meine Tipps

▪ Ihr könnt das Obst nach Belieben variieren. Ein frischer Apfel oder fruchtige Erdbeeren der Saison passen wunderbar zu diesem Porridge

▪ Anstelle von Kuhmilch könnt ihr auch Hafer- oder Sojamilch verwenden. So wird euer Frühstück sogar vegan

▪ Gefrorene Beeren eignen sich übrigens auch als fruchtiges Topping. Ich friere mir saisonale Früchte wie Erdbeeren, Rhabarber und Himbeeren immer selbst ein. Hierzu teile ich das Obst und die Früchte direkt in passende Portionen ein und beschrifte sie mit dem Datum

Ich wünsche euch mit diesem Frühstück einen leckeren Start in den Morgen, Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.