Bärlauchbutter

Bärlauchbutter

Selbstgemachte Kräuterbutter schmeckt einfach gut und ist ganz unkompliziert selbst herstellbar. Die kurze Saison des würzigen Bärlauchs sollte man da auf jeden Fall nutzen. Eine würzige Bärlauchbutter aus nur zwei Zutaten.

Der Bärlauch hat zwischen März und Mai Saison und ist nur in diesem kurzen Zeitraum frisch zu bekommen. Man bekommt ihn dann nicht nur auf dem Wochenmarkt oder in Supermärkten, sondern kann ihn in gewissen Regionen auch selbst pflücken. Der Bärlauch ist verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch und hat ein sehr starkes Aroma.

Die selbstgemachte Butter und ihr super zum Grillabend servieren. Dazu passt ein Stückchen knuspriges Baguette. Den Bärlauch könnt ihr gewaschen gut einfrieren. Einfach portionsweise in Gefrierbeutel geben, beschriften und bei Bedarf das ganze Jahr über auftauen. Ihr könnt ihn nämlich auch für ein leckeres Pesto verwenden: Bärlauchpesto

Meine Tipps

  • Für die Kräuterbutter könnt ihr auch andere Kräuter oder einen Mix aus verschiedenen Arten verwenden. Hierzu eignen sich auch Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin
  • Die Kräuterbutter lässt sich auch gut in kleine Gläschen abfüllen und verschenken
  • Aufpeppen könnt ihr eure Butter zusätzlich mit etwas Olivenöl und Meersalz
  • Essbare Blüten bringen etwas zusätzliche Farbe ins Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.