Nisthilfe für Wildbienen im eigenen Gemüsegarten

Nisthilfe für Wildbienen im eigenen Gemüsegarten

Frische Zutaten aus dem eigenen Garten ernten und zubereiten ist für immer mehr Menschen interessant. Die Herkunft der Lebensmittel, Regionalität sowie Saisonalität stehen immer mehr im Fokus und gewinnen an Wichtigkeit.

[Anzeige] Eigenes Gemüse anbauen, sei es im eigenen Gemüsegarten, auf gepachteten Gemeinschaftsfeldern oder dem Balkon erfreut sich wachsender Beliebtheit. Für eine erfolgreiche Ernte benötigt es allerdings nicht nur die Pflege der einzelnen Gemüsepflanzen, sondern ein gut gestalteter Lebensraum für alle Arten von Nützlingen. Ein Großteil der Lebensmittel, die wir konsumieren wird aus Kulturpflanzen gewonnen, welche von Bienen und anderen Insekten bestäubt werden. Umso wichtiger ist es die passenden Bedingungen für jene kleinen Helfer im Garten zu schaffen.

Seit ich in diesem Jahr meinen eigenen Gemüsegarten angelegt habe beschäftige ich mich mit dem Thema intensiver und wurde bei meiner Recherche nicht nur einmal überrascht. Viele Wildbienen- und Insektenhotels die auf dem Markt angeboten oder auch selbst gebastelt werden, sind schlichtweg ungeeignet für den erfolgreichen Bezug durch bedrohte Wildbienenarten. Die verbreitete Kombination von Schilfrohren, Stroh und Tannenzapfen bietet so lediglich Fressfeinden der Wildbiene einen gemütlichen Platz.

Darauf müsst ihr bei dem Kauf eines Wildbienenhotels achten

Bei dem Kauf oder Eigenbau eines Wildbienenhotels bzw. einer Nisthilfe für Wildbienen sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die verwendeten Bambusröhrchen sollten mindestens 8cm tief und unterschiedlich breit sein. Die unterschiedlichen Breiten werden von verschiedenen Wildbienen favorisiert. Ebenso solltet ihr auf glatte, saubere Schnittkannten achten, damit sich die Wildbienen keine Verletzungen an ihren Flügelchen zuziehen.
  • Die Kombination mit Tannenzapfen oder Stroh sollte zwingend vermieden werden, da dadurch Fressfeinde angelockt werden und kein weiterer Nutzen für die eigentlichen Bewohner geschaffen wird.

Der richtige Standort für euer Wildbienenhotel

Einige Punkte sind auch bei der Platzierung eures Wildbienenhotels zu bedenken:

  • Bei der Montage an einer Hauswand gilt ebenso wie bei freistehenden Nisthilfen: Ein sonniger Standort wird von den Wildbienen bevorzugt.
  • Ein schnelles Abtrocknen des Holzes sollte am gewünschten Aufstellplatz ebenso möglich sein. Schattige Ecken sind daher eher zu vermeiden.

Die richtige Umgebung für Wildbienen schaffen

Wenn ihr erfolgreich Wildbienen in eurem Gemüsegarten ansiedeln möchtet, ist das Schaffen einer attraktiven Umgebung wichtig. Ein breites Nahrungsangebot sollte daher in direkter Nähe der Nisthilfe zu finden sein. Folgende Ideen sind nur einige, um einen naturnahen Garten für zahlreiche Nützlinge interessant zu gestalten:

  • Eine natürliche Umgebung belassen und „wilde Ecken“ im eigenen Garten schaffen. Der Garten darf ruhig etwas wilder belassen werden, sodass es genug Rückzugsmöglichkeiten und Nahrungsquellen für Nützlinge gibt.
  • Plätze für Nektar- und pollenspendenden Pflanzen in eurem Garten anlegen. Hierzu eignen sich wunderbar mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei, Lavendel und viele weitere bienenfreundliche Sorten. Dabei ist zu beachten, dass die Pflanzen keine gefüllten Blüten haben oder aus Hybrid-Züchtungen kommen – Sie enthalten nur wenig bis gar keinen Nektar und Pollen für die Wildbienen.
  • Ein Totholzhaufen verschafft zahlreichen Tierarten einen Platz zur Überwinterung und bietet einen zusätzlich wichtigen Lebensraum.
  • Ein Sandarium für Wildbienen anlegen, welche keine Nisthilfen nutzen. Dreiviertel der Wildbienenarten nisten nämlich im Boden.

Meine neue Nisthilfe habe ich bereits in den letzten Tagen im Gemüsegarten aufgestellt. Die Nisthilfe für Wildbienen von Wildbienenglück wird überwiegend in Handarbeit gefertigt. Sie berücksichtigt alle wichtigen Aspekte für den erfolgreichen Einzug der Wildbienen im eigenen Garten. Für die Herstellung wird ausschließlich naturbelassenes Buchenholz, Fichtenholz und handverlesenes Schilf aus dem Donaudelta verwendet. Alle verbauten Metallteile, wie Schrauben, Dachauflage oder Vogelschutzgitter sind aus Edelstahl, um die Langlebigkeit der Nisthilfe zu gewährleisten.

Mein neues Wildbienenhotel hat nun einen wunderbaren Platz im Gemüsegarten gefunden. Es ergänzt meinen Garten optimal und ist zusätzlich ein optisches Highlight, wo ich mich an jedem Gartentag aufs Neue dran erfreuen kann. Ich bin bereits sehr gespannt, wann die ersten Bewohner einziehen werden.

Eure Genevieve

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit meinem Partner Wildbienenglück entstanden



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 − 4 =