Geschnetzeltes mit Champignons und Schupfnudeln

Geschnetzeltes mit Champignons und Schupfnudeln

Du bist auf der Suche nach einem einfachen Rezept für die Familie? Dieses Geschnetzelte mit Champignons und Schupfnudeln ist perfekt für den Alltag. Man benötigt nur wenige Zutaten und kann es unkompliziert ohne schwierige Zubereitungsschritte kochen.

In diesem Rezept verarbeite ich frische Champignons, die ihr auf dem Wochenmarkt und in vielen Supermärkten bekommt. Pilze verwende ich sehr selten in meinen Gerichten, da wir nicht so große Fans von Pilzen sind. Diesmal war ich aber so positiv überrascht, dass ich die Schupfnudelpfanne direkt zweimal in einer Woche zubereitet habe. Die Zeit und der Umfang der Zubereitung ist überschaubar und so ist dieses Gericht perfekt für den Alltag.

Das Geschnetzelte vom Schwein kann auch durch Hühnchen- oder Putenfleisch ersetzt werden. Achtet bei dem Anbraten des Fleisches aber auf jeden Fall auf eine gute Temperatur der Pfanne. Die Pfanne sollte mit etwas Öl auf hohe Stufe erhitzt und das Fleisch darin kurz und scharf angebraten werden. So wird es von Außen schön braun, wird dabei aber von Innen nicht trocken. Die Schupfnudeln können auch sehr gut durch Gnocchi oder Spätzle ersetzt werden. Ebenso könnt ihr anstelle der Schupfnudeln frischen Reis zu eurem Geschnetzelten servieren.

Geschnetzeltes mit Champignons und Schupfnudeln

Zubereitungszeit: 30-35 Minuten

Menge: Für 2-3 Personen

– 200g frische Champignons

– 250ml Sahne

– 1 Zwiebel

– 400g Geschnetzeltes vom Schwein

– 200ml Gemüsefond

– 500g Schupfnudeln

– 2 TL Creme Fraiche

– Etwas frische Petersilie

– Salz und Pfeffer

– Etwas Öl

– Etwas Speisestärke oder Mehl zum Binden der Soße

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Champignons mit etwas Küchenpapier putzen, den Strunk entfernen und in dünne Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Geschnetzelte darin kurz bei hoher Hitze goldbraun anbraten. Das gebratene Fleisch dann in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Danach wieder etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Die Champignons hinzugeben und kurz mit anbraten. Alles mit dem Gemüsefond und der Sahne ablöschen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten einköcheln lassen.

Währenddessen die Schupfnudeln in einer separaten Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten. Zwischendurch die Schupfnudeln immer mal wenden und die Soße umrühren. Wenn die Soße zu flüssig ist, diese mit etwas Speisestärke oder Mehl andicken. Die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Etwas frische Petersilie hacken und diese mit den gebratenen Schupfnudeln in die Pfanne geben.


Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren, Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + drei =