Gesunde Brotzeit

Gesunde Brotzeit

Dieses frische Vollkornbrot mit Käse, Salat, Gurken und Tomaten macht Lust auf eine Brotzeit. Es ist schnell und mit wenigen Zutaten zubereitet und perfekt für die Pause auf der Arbeit.

Ich habe mich wirklich lange schwer getan mich mit einem ordentlichen Frühstück für den Tag zu stärken. Meist wurde es ein Brot mit Nutella oder ich habe die erste Mahlzeit am Tage um 15 Uhr gegessen. Ich hatte nach dem Aufstehen einfach noch keinen Hunger und auf der Arbeit hatte ich dann meist keine Zeit mehr.

Um dies zu ändern bereite ich mir nun oft bereits am Vorabend etwas zu, was ich wirklich gerne esse. So kann ich mich bereits am Abend auf das Frühstück am nächsten Tag freuen. So gibt es unter anderem diese Stullen mit frischen Zutaten wie Gurke und Tomate. Ich variiere jeden Tag die Zutaten und so gibt es an dem einen Tag Frischkäse oder Putenbrust und an einem anderen kommt noch Kresse oder Paprika hinzu.

Wieso ist Vollkornbrot besser als Weißbrot?

Das Mehl für Vollkornbrot wird aus dem ganzen Korn hergestellt und enthält daher mehr an Eiweiß, hochwertigem Fett, Mineral-und Ballaststoffen. Zusätzlich hält es länger satt und man greift seltener zu kleinen Naschereien. So entkommt ihr der ein oder anderen Heißhunger-Attake.

Weißbrot wird aus Auszugsmehl hergestellt, für das nicht das ganze Getreidekorn, sondern nur der Mehlkörper verwendet wird. Dieser enthält kaum Mineral-und Ballaststoffe und ihr bekommt schneller wieder Hunger.

Gesunde Brotzeit

Eine gesunde Stulle für die Mittagspause oder bereits zum Frühstück. Da freut man sich schon auf den ersten Hunger am Tage.

Gericht Breakfast
Keyword Brotzeit, Mittagspause, Snack, Stulle
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 1 Person

Zutaten

  • 2 Scheiben Vollkornbrot groß
  • 1 Paprika rot
  • 1 Salatgurke klein
  • Frische Kresse
  • 1 Scheibe Käse
  • 1 Scheibe Putenbrust
  • 1 handvoll Gemischter Salat
  • Margarine

Anleitungen

  1. Das Vollkornbrot mit Margarine bestreichen und mit Käse oder Putenbrust belegen. Das Gemüse abwaschen und klein schneiden. Die Gurke am besten in dünne Scheiben und die Paprika in feine Streifen.

  2. Nun die Paprikastreifen und Gurkenscheiben auf den belegten Broten verteilen und ein paar Salatblätter daraufgeben. Etwas frische Kresse hinzu und die obere Vollkornbrothälfte auf das Brot legen.

Eigentlich könnt ihr das Vollkornbrot mit all euren Lieblingszutaten belegen. Ihr könnt ebenso mal variieren und eure Stulle mit Frischkäse bestreichen oder etwas Dressing auf die Salatblätter geben.

Ebenso gut finde ich die Idee es mit gekochtem Ei zu belegen oder eine vegetarische Variante aus Gemüse und Salat mit Feta zu bestreuen.

Meine Tipps:

  • Falls das Brot nicht richtig zusammenhält, fixiert es mit einem Stäbchen oder umhüllt es mit Butterbrotspapier
  • Aus dem übrigen Gemüse könnt ihr euch wunderbar einen kleinen Beilagensalat erstellen

Habt einen wunderbaren und gestärkten Start in den Tag.

Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.