Einfache Rhabarber-Tarte

Einfache Rhabarber-Tarte

Eine meiner liebsten saisonalen Lieblinge ist da – der Rhabarber. Diese saftige Tarte vereint den süßen Teig mit den saftig säuerlichen Aromen des Rhabarbers perfekt.

Saisonales Obst und Gemüse schmecken einfach am besten. Daher freue ich mich immer sehr auf die Saison des Rhabarbers. Doch was ist Rhabarber eigentlich, Obst oder Gemüse? Auch wenn er in der Regel im Obstregal zu finden ist und auch in der Küche wie Obst verwendet wird, ist er eigentlich ein Stängelgemüse. Mit wenigen Kalorien und einer ordentlichen Portion Vitamin C ist unser heimischer Rhabarber richtig gesund. Oft wird er zu Kompott oder Konfitüren verarbeitet, so wie in meinem Rezept vom letzten Jahr: Pfirsich-Rhabarber-Marmelade

In diesem Jahr wollte ich unbedingt ein Rezept mit frischem Rhabarber backen und habe mich daher für eine Tarte entschieden. Ein einfaches Dessert oder eine tolle Ergänzung auf dem Kaffeetisch.

Meine Tipps

  • Die Tarte-Form muss gut eingefettet sein, damit der Teig am Rand nicht festbackt. Am besten eignet sich eine Form, wo ihr den Boden locker separat vom Rand lösen und hochdrücken könnt
  • Anstelle des Rhabarbers könnt ihr auch andere saisonale Obstsorten verwenden. Erdbeeren, Äpfel und Wildbeeren schmecken ebenfalls richtig gut zu dem Teig und den Streuseln
  • Beim Servieren darf auch gerne eine extra Portion Sahne für die Gäste auf den Tisch gestellt werden. Sie rundet den Kuchen zusätzlich perfekt ab

Ich wünsche euch viel Freude und einen genussvollen Nachmittag bei Kaffee und Tarte. Eure Genevieve


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.