Rhabarber-Muffins mit Baiser

Rhabarber-Muffins mit Baiser

Diese luftigen Muffins mit Rhabarber und Baiser sind das perfekte Rezept für die Rhabarbersaison. Sie sind eine tolle Ergänzung zu dem klassischen Rhabarberkuchen mit Baiser. Dieses Rezept lässt sich einfach abwandeln und kann ebenso mit anderen Früchten verwendet werden.

Muffins sind perfekt, wenn mal nicht so viel Kuchen und Gebäck benötigt wird. Sie können einfach für den Familienausflug eingepackt werden und sind so die perfekte Stärkung für unterwegs. Mein absoluter Favorit sind fruchtige Muffins mit Obst und Früchten der Saison. So kombiniere ich gerne zu einem Rezept unterschiedliche saisonale Zutaten und entdecke ein Rezept jedes Mal neu.

Wie werden meine Muffins luftig und locker?

Es geht nichts über luftige und leichte Muffins. Damit euch dies gelingt, müsst ihr ein paar Dinge bei der Zubereitung beachten. Die Butter sollte auf jeden Fall Zimmertemperatur haben, damit sie sich gut mit den anderen Zutaten verbinden kann. Ebenso empfehle ich das Mehl und in diesem Fall ebenso die Speisestärke zu sieben und erst dann unter den Teig zu rühren. Durch das sieben wird das Mehl nicht nur feiner, sondern auch luftiger. In diesem Rezept verhilft die enthaltene Speisestärke zu zusätzlicher Luft im Teig, sodass die Muffins besonders luftig werden.

So wandelt ihr die Muffins einfach ab

Dieses Muffinrezept ist ganz einfach zu variieren und in einzelnen Schritten abzuwandeln. Wer keinen Rhabarber mag, kann diesen auch durch andere Früchte und Obst ersetzen. Wie wäre es anstelle des Rhabarbers mit fruchtigen Erdbeeren oder Himbeeren? Die schmecken mit Sicherheit auch den Kindern. Wer die Muffins besonders fruchtig haben möchte, der gibt einfach schon etwas von dem gewürfelten Rhabarber in den Teig. Den Rhabarber oder die Lieblingsfrüchte einfach unterrühren.

Wer die Muffins ohne Baiser zubereiten möchte, der setzt bei diesem Schritt einfach aus. Die Muffins können dann am Stück bei etwas reduzierter Hitze (ca. 170 Grad) für 25 Minuten gebacken werden. Generell empfiehlt sich bei Kuchen und Gebäck immer die Stäbchenprobe. Einfach nach Ende der angegebenen Backzeit ein kleines Holzstäbchen in die höchste Stelle des Muffins stecken. Wenn kein Teig an diesem Stäbchen haften bleibt, sind die Muffins fertig.

Rhabarber-Muffins mit Baiser

Menge: 12 Muffins

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

  • 125g Weizenmehl
  • 150g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 50g Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 100g Rhabarber (Etwa 1,5 Stangen)

Für den Baiser:

  • 3 Eiweiß
  • 125g Zucker

Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz in eine Schüssel geben. Die Zutaten mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine gleichmäßig vermengen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke durch ein Sieb geben und gleichmäßig in den Teig rühren.

Den Rhabarber schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 180 Grad / Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Muffinförmchen auslegen.

Den Teig portionsweise in die Muffinförmchen verteilen. Den Rhabarber darauf verteilen. Für richtige Rhabarberfans: Etwas Rhabarber in den Teig drücken. Die Muffins für 10 Minuten in den Backofen stellen. (Timer nicht vergessen)

Während die Muffins vorbacken die drei Eier für das Eiweiß trennen. Dabei darauf achten, dass kein Eigelb in das Eiweiß gelangt. Das Eiweiß mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine (Schneebesen-Aufsatz) schaumig schlagen und den Zucker langsam unterrühren. Die Eiweißmasse so lange schlagen, bis sie steif und sehr fest wird. Die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel füllen.

Die Muffins aus dem Backofen holen und einen kurzen Moment abkühlen lassen, damit sie nicht ganz heiß sind. Den Backofen auf 160 Grad runterstellen. Die Eischneemasse mit Hilfe des Spritzbeutels gleichmäßig in Kreisen auf die Muffins spritzen. Die Muffins danach für etwa 15 Minuten fertig backen. Diese im Blick behalten, damit der Baiser nicht zu dunkel wird.

Aus dem restlichen Eischnee auf einem Backblech mit Backpapier kleine Kreise aufspritzen und diese im Backofen mit backen. So bekommt ihr noch zusätzlich kleine Baisers.

Du bist auf der Suche nach weiteren Rezepten mit Rhabarber? Dan schau dir doch mal folgende an: Rhabarber-Tarte mit Streuseln, Rhabarber-Marmelade mit Pfirsich. Ich wünsche wir immer viel Freude beim ausprobieren, backen und genießen. Eure Genevieve

Rezept ausprobiert?

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Rezept unten in den Kommentaren sehr freuen. Hast du das Rezept vielleicht sogar abgewandelt oder eine zusätzliche Idee? Teile sie gerne mit mir und den anderen Lesern.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − vier =