Klassischer Pflaumenkuchen

Klassischer Pflaumenkuchen

Die Saison der Pflaumen und Zwetschgen hat wieder begonnen. Ein saftiges Stückchen Pflaumenkuchen gehört da auf jeden Fall mit auf die Kaffeetafel – am liebsten mit Streuseln.

Auch wenn es heißt, dass die kälteren Tage wieder Einzug halten und sich der Sommer langsam dem Ende neigt. Auf die Pflaumensaison darf man sich gerne freuen. Diese startet im August und geht bis in den Oktober. Bereits im letzten Jahr gab es diesen Zwetschgenkuchen vom Blech auf dem Blog: hier . In dem Beitrag erfahrt ihr auch mehr über den Unterschied von Pflaumen und Zwetschgen. Auch 2017 gab es schon ein Rezept für Pflaumenkuchen: hier . Aber ich muss gestehen, dass dieses Rezept mein neuer Favorit ist.

Pflaumenkuchen

ca. 15 Minuten Vorbereitung + 45 Minuten Backzeit

Für den Teig:

  • 500g Pflaumen
  • 120g Weizenmehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 120g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 120g Zucker

Für die Streusel:

  • 80g Butter
  • 120g Weizenmehl
  • 80g Zucker

Das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, geriebener Zitronenschale, der weichen Butter und den Eiern in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Den Backofen auf 160-180 Grad / Umluft vorheizen. Eine runde Springform mit Margarine oder Butter einfetten.

Den Teig in die Springform geben und mit einem Küchenspatel glatt verteilen. Die geschnittenen Pflaumen gleichmäßig rund, von Innen nach Außen auf dem Teig verteilen und dabei leicht eindrücken.

Für den Streuselteig die Butter, Mehl und den Zucker in eine Rührschüssel geben und zu Streuseln kneten. Die Streusel über dem Teig mit den Pflaumen streuen und den Kuchen für 45 Minuten in den Ofen geben.

Meine Tipps:

  • Den Teig könnt ihr super in einer Küchenmaschine kneten lassen
  • Die Streusel würde ich aber auf jeden Fall mit der Hand kneten und zerbröseln, damit sie nicht zu klein werden
  • Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und für den Teig sowie für die Streusel weiche Butter verwenden, sonst wird euer Teig klumpig
  • Es sind noch Pflaumen übrig, die ihr verarbeiten müsst? Kein Problem. Die restlichen Pflaumen ebenfalls waschen, entsteinen und vierteln. Alles mit etwas Zucker in einen kleinen Topf geben und zu einem schnellen Kompott einkochen. Kann man auch gut direkt zu dem Kuchen servieren (Frische Minze passt da auch herrlich zu)

Viel Freude bei eurem nächsten Kaffeeklatsch,

Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.