Selbstgemachte Spaghetti mit Weißweinsoße

Selbstgemachte Spaghetti mit Weißweinsoße

Ein Rezept für selbstgemachte Spaghetti in einer cremigen Weißweinsoße. Kombiniert wird dieses Gericht mit Garnelen und Tomaten aus dem Backofen. Perfekt für einen gemütlichen und kulinarischen Abend zuhause oder als Gericht für die Feiertage.

[Dieser Beitrag enthält Werbung] Ich war schon immer ein begeisterter Fan von selbstgemachten Speisen. Pasta ist seit Jahren ein Begleiter in vielen Gerichten und ich mag die unterschiedlichsten Sorten. Spaghetti ist dabei nicht nur ein Klassiker der italienischen Küche, sondern auch meine liebste Nudelsorte. Als ich das erste Mal Pasta selbst zubereitet habe, war ich unheimlich überrascht. Der frische Pastateig schmeckt nicht nur sehr gut, sondern nimmt die Soße auch noch viel besser auf. Unvergleichbar mit fertigen Nudelsorten.

Unter dem Motto “Follow your own Path“ – Folge deinem eigenen Weg, bringt die Winzerin Beth Liston gemeinsam mit ihrem Team ihre Premiumweine in die ganze Welt. Ihre Vision ist es, bezahlbare Weine in bester Qualität anzubieten. Der Chardonnay bringt mit einer leichten Süße aus saftigem Steinobst ein intensives Geschmackserlebnis in die Soße dieses Gerichts. In Kombination mit frischen Garnelen, Knoblauch und Rosmarin rundet er die Soße perfekt ab. Das klassische Chardonnay-Geschmacksprofil wurde von Beth gründlich entstaubt. Durch die unverwechselbare Mischung aus klassischem Handwerk und Innovation schmeckt ein Gläschen des Dark Horse Weins auch zu vielen weiteren Gerichten.

Eichennoten | Samtig | Karamell: Chardonnay

Wieso das Motto übrigens so gut zu mir passt? Ich habe schon immer gerne gekocht, gebacken und neue Gerichte ausprobiert. Diese Leidenschaft heutzutage in meinem Blog mit vielen Leserinnen und Lesern teilen zu können, macht mich unfassbar glücklich. Ich folge meinem eigenen Weg und höre auf mein persönliches Gefühl. Bislang oft eine gute Entscheidung.

Spaghetti mit Weißweinsoße einfach zubereiten

Zubereitungszeit: Etwa 1,5 Stunden

Menge: Für 2-3 Personen

Für die Spaghetti:

  • 400g Weizenmehl
  • 3 Eier (Größe M)
  • 3-6 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Für die Soße:

  • 1 Zwiebel
  • g Garnelen (aufgetaut)
  • 250ml Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas frischer Parmesan
  • 10 Cherrytomaten

Das Mehl mit den Eiern, Olivenöl und Salz in eine Schüssel geben und mit einer Küchenmaschine, dem Handrührgerät oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl oder Mehl hinzugeben. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Für die Soße die Zwiebel fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Knoblauchzehe fein pressen und hinzugeben. Die aufgetauten Garnelen in die Pfanne geben und kurz von allen Seiten garen. Mit etwas Chardonnay ablöschen, die Sahne hinzugeben und die Soße miteinander vermengen. Die Soße bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Die Cherrytomaten waschen, in eine kleine Auflaufform geben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Tomaten im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad / Ober- Unterhitze für etwa 15 Minuten garen.

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 gleichgroße Stücke teilen. Den Nudelteig mit einem Nudelholz flach rollen und mehrfach durch eine Nudelwalze geben. Dabei den Teig noch ein paar Mal falten und walzen, sodass er geschmeidig wird. Den flachen Nudelteig nun mit dem Nudelaufsatz für Spaghetti oder dünn mit einem Messer in feine Spaghetti schneiden.

Etwas Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Spaghetti mit einer Schöpfkelle in das kochende Wasser geben und etwa 4 Minuten bissfest garen. Die fertigen Spaghetti direkt in die Soße geben und darin schwenken. Die Soße verbindet sich so wunderbar mit den selbstgemachten Spaghetti.  Die Teller mit den Tomaten aus dem Backofen und etwas frisch geriebenem Parmesan anrichten.


Ich wünsche euch viel Freude bei der Zubereitung, Eure Genevieve

*Vielen Dank für die köstliche und nette Zusammenarbeit



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 14 =