Gemüsecurry mit Reis

Gemüsecurry mit Reis

Eine bunte Mischung aus Gemüse in cremiger Soße mit Basmatireis. Dieses vegetarische Curry ist schnell und einfach zubereitet. Vegetarisch kann so lecker sein und mit leckeren Rezepten fällt der Verzicht auf Fleisch, zumindest zwischendurch, gar nicht so schwer.

Es muss nicht jeden Tag ein Gericht mit Fleisch geben. Wir versuchen bereits seit einiger Zeit weniger Fleisch zu konsumieren. Nicht, weil wir uns jetzt rein fleischlos ernähren möchten. Wir möchten einfach noch bewusster auf den Verzehr von Fleisch achten. Ich koche so gut wie jeden Tag ein frisches Gericht und in den letzten Monaten waren diese Mahlzeiten schon zum großen Teil fleischlos. Ein bisschen Gemüse aus dem Ofen, gebackener Blumenkohl oder Gemüsepuffer sind einfach super lecker.

Aktuell stelle ich jeden Sonntag einen kleinen Wochenplan auf, wo ich mir überlege was ich kochen möchte und dazu einkaufen muss. An drei Tagen plane ich ausschließlich vegetarische Gerichte ein. Pfannengemüse, welches ich sonst mit Hackfleisch zubereitet habe bekommt noch ein oder zwei Sorten Gemüse dazu. Anstelle von Sahne oder Crème fraîche verwende ich gerne Kokosnussmilch oder Passierte Tomaten.

Vegetarisches Curry

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Kategorie: Nudeln & Reis, Vegetarisch

Portionen: 3-4 Personen

Vegetarisches Curry

Zutaten

  • – 1 rote Paprika
  • – 1 Zucchini
  • – 2 Handvoll Zuckerschoten
  • – 150g Naturjoghurt
  • – 1 Dose Kokosmilch
  • – 200ml Gemüsefond
  • – Frische, glatte Petersilie
  • – 80g Pilze
  • – 2-3 TL rote Currypaste
  • – Crème fraîche
  • – 2 Frühlingszwiebeln
  • – 1 Knoblauchzehe
  • – Frischer Ingwer
  • – Etwas Tomatenmark
  • – Kokosöl
  • – Salz & Pfeffer
  • – 1 TL Kurkuma
  • – Basmatireis

Anleitung

  1. Das Gemüse putzen, waschen und fein schneiden. Die Paprika und die Zucchini würfeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe und den frischen Ingwer ganz fein raspeln. Die Pilze putzen und in Streifen schneiden. Die Zuckerschoten nach dem Waschen in feine, längliche Streifen schneiden. Die Petersilie mit einem Messer hacken.
  2. Die Frühlingszwiebeln mit dem Knoblauch und dem Ingwer kurz in etwas Kokosöl anbraten. Die Zuckerschoten mit den Paprikawürfeln hinzugeben und mit andünsten. Nach und nach die Zucchini und die Pilze hinzugeben. Nachdem ihr das Gemüse komplett in den Topf gegeben habt gebt ihr den Gemüsefond und die Kokosmilch hinzu. Ihr lasst alles ca. 5 Minuten köcheln. Nun den Naturjoghurt hinzugeben sowie die rote Currypaste einrühren.
  3. Lasst alles etwas köcheln und gebt bei Bedarf etwas Tomatenmark hinzu. Nun würzt ihr eurer Gemüsecurry mit Salz, Pfeffer und Kurkuma. Den Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten und zu dem Gemüsecurry servieren.
https://stylingkitchen.com/gemuesecurry-mit-reis/

Meine Tipps

  • Ihr könnt das Gemüse auch jeweils gegen andere Gemüsesorten austauschen. So schmecken Brokkoli, Möhren oder auch Blumenkohl sehr lecker in eurem vegetarischen Curry. Den Blumenkohl oder Brokkoli würde ich vorher vorkochen und zum Ende hinzugeben
  • Anstelle von Basmatireis könnt ihr auch chinesische Nudeln direkt mit kochen
  • Wer es nicht vegetarisch möchte kann zu Beginn mit den Frühlingszwiebeln auch etwas Hackfleisch anbraten
  • Das Curry lässt sich wunderbar warm halten und auch portionsweise einfrieren

Habt viel Freude beim probieren, Eure Genevieve



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.